Zu Inhalt springen
Wir gewähren 2,00% Rabatt bei Vorkasse per Banküberweisung! Erfahren Sie mehr zu unseren Zahlungsmöglichkeiten ->
Wir gewähren 2,00% Rabatt bei Vorkasse per Banküberweisung! Erfahren Sie mehr zu unseren Zahlungsmöglichkeiten ->

In unserem Online-Shop finden Sie ebenfalls hochwertiges Montagematerial. Wir verkaufen ebenfalls einzelne Komponenten der bekannten Hersteller K2 Systems, Schletter und Sl Rack.

UK Schletter

Filter

Diese Sammlung ist leer

Alle Produkte anzeigen

Unsere Antworten auf häufige Fragen:

1. Welche Arten von Montagesystemen gibt es?

Abhängig vom Dachtyp bieten wir passgenaue Lösungen an. Unsere Produktpalette reicht von Montagesystemen für Flachdächer und Ziegeldächer bis hin zu Trapezblech- und Welldächern. Mit unseren PV Montagesystemen erreichen Sie eine optimale Effizienz und Stabilität Ihrer Photovoltaikanlage.

PV Montagesystem Flachdach: Unsere Montagesysteme für Flachdächer maximieren die Flächennutzung und sorgen dafür, dass die PV Module sicher und fest montiert werden. Im Gegensatz zu anderen Dachtypen werden PV Module auf Flachdächern in der Regel aufgeständert montiert, um die Sonneneinstrahlung zu optimieren.

PV Montagesystem Ziegeldach: Für den Klassiker unter den Dächern haben wir natürlich auch die passenden PV Montagesysteme im Sortiment. Sie fügen sich nahtlos in die Dachlandschaft ein und garantieren eine sichere und robuste Befestigung der PV-Module und damit die Langlebigkeit Ihrer Anlage.

PV Montagesystem Trapezblech: Die speziell für Trapezblechdächer entwickelten Montagesysteme sind einfach zu montieren und bieten Ihren PV-Modulen sicheren Halt. Im Gegensatz zur Montage auf Ziegeldächern werden die PV Module dabei direkt mit dem Trapezblech und nicht mit der Dachunterkonstruktion verschraubt.

PV Montagesystem Welldach: Unsere Montagesysteme für Welldächer mittels Stockschrauben sind perfekt auf die Anforderungen dieser Dachart abgestimmt. Sie ermöglichen eine dauerhafte und sichere Befestigung der Photovoltaikanlage und sorgen dafür, dass Ihre Energieerträge nicht beeinträchtigt werden. 

2. Was ist der optimale Winkel für eine PV-Anlage?

Der korrekte Neigungswinkel spielt eine entscheidende Rolle bei der Montage einer PV-Anlage, da er maßgeblich darüber entscheidet, wie effektiv und für wie lange das Sonnenlicht im rechten Winkel auf die PV-Module trifft, um möglichst viel Solarstrom zu generieren.

Aufgrund der unterschiedlichen Position der Sonne je nach Tages- und Jahreszeit wird in der Regel ein Neigungswinkel gewählt, der eine gute Abdeckung für verschiedene Zeiträume bietet. In den Sommermonaten erreicht die Sonne in Deutschland einen Winkel von ungefähr 60 Grad über dem Horizont, während es in den Wintermonaten nur etwa 15 Grad sind. Schrägdächer mit einem Neigungswinkel von etwa 30-35 Grad führen in der Regel zu optimalen Energieerträgen. Auf Flachdächern versucht man einen Kompromiss mit der Windlast zu erreichen. Hier wird meist ein Winkel von etwa 10-15 Grad gewählt, welcher ebenfalls zu guten Erträgen führt.

3. Was kostet die Unterkonstruktion einer PV-Anlage?

Die Kosten für die Unterkonstruktion einer PV-Anlage variieren abhängig von der geplanten Größe und der Art der Befestigung. Diese Faktoren werden maßgeblich durch die Art und das Alter des Dachs beeinflusst. Bei einem Flachdach sind beispielsweise zusätzliche aufgeständerte Unterkonstruktionen erforderlich, um eine optimale Sonneneinstrahlung auf die PV-Module zu gewährleisten. Die Preisspanne für die Unterkonstruktion liegt in der Regel zwischen 500 und 1.300 €. Natürlich spielen auch die Größe der PV-Anlage und der Module eine entscheidende Rolle. Mit den von uns zusammengestellten Montagesets wird die Planung und Installation der Photovoltaikmodule auf Ihrem Dach einfach.